Regeln

Verhaltensregeln, die ein konfliktfreies Nebeneinander in der Natur sichern:

1. Wenn Sie den Reitweg benutzen, benötigen Sie eine Reitplakette, die Sie bei Ihrem Einstellbetrieb erhalten.

2. Planen Sie Ihren Ritt so, dass Sie vor Einbruch der Dämmerung Ihr Ziel erreichen.

3. Halten Sie sich an die markierten Reitwege und nehmen Sie keine Abkürzungen über angrenzende Grundstücke.

4. Lassen Sie bei Rasten Ihr Pferd nur am Wegrand grasen.

5. Vermeiden Sie Lärm im Wald, um kein Wild aufzuscheuchen.

6. Hinterlassen Sie keinen Müll und halten Sie die Reitwege sauber.

7. Bedenken Sie, dass auf Reitwegen auch andere Benützer unterwegs sind.

8. Sicherheit und Naturerleben stehen vor sportlichen Glanzleistungen.



Ein harmonisches Miteinander zwischen Jagd und Reiterei ist uns wichtig!
Deshalb:

1. Im Wald womöglich nicht absteigen.

2. Bei Dämmerung nicht mehr im Wald reiten (Das Reiten im Wald ist eine Stunde vor Sonnenuntergang bis eine Stunde nach Sonnenaufgang verboten!).

3. Wegabkürzungen vermeiden.

4. Die Kommunikation im Wald möglichst leise gestalten.

5. Im Umfeld von Hochständen nicht absteigen und nicht galoppieren.

WERBUNG